Loading...
Indikationen2018-02-11T10:21:03+00:00

Indikationen

Es gibt vielfältige Indikationen für Heilmassagen. Unter Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen lassen sich im Grunde alle reversiblen Veränderungen der Strukturen des Bewegungsapparates mit Massage behandeln.

Im Gegensatz zu Entspannungsmassagen wird bei der Heilmassage gezielt auf spezielle Krankheitsbilder eingegangen. Daher ist die Überweisung des behandelnden Arztes wichtig, um zielgerichtet behandeln zu können und die Therapie optimal an den Patienten anzupassen.

Ziele der Massage sind generell:

  • Schmerzreduktion und Beseitigung
  • Tonusreduktion -> eine Entspannung der Muskulatur
  • Tonussteigerung
  • Förderung der Durchblutung
  • Förderung der Lymphzirkulation
  • Senkung der sympathischen Reflexaktivität
  • Mobilisation der Gewebsschichten und Faszien

Mit der Kombination unterschiedlicher Techniken habe ich positive Erfahrungen geamcht und sehr gut Ergebnisse erzielt.

Jede Technik hat ihre Grenzen, somit ist eine ausführliche Anamnese wichtig, um Risikofaktoren auszuschließen um für Sie ein passendes Massagekonzept zu entwerfen.

  • Indikationen-Knie
  • Indikationen-Schulter
  • Indikation-Wirbelsäule
  • Indikationen-Ellbogen
  • Narbenbehandlung Laser Technik

Indikationen

Kontraindikationen

Jede Technik hat ihre Grenzen, somit ist eine ausführliche Anamnese wichtig, um Risikofaktoren auszuschließen und um ein passendes Massagekonzept individuell für Sie zu entwerfen.

Leiden Sie an einer oder mehreren der folgenden Krankheiten, darf nicht massiert werden!

Kontraindikationen

Hauterkrankungen sind meist eine relative Kontraindikation. Durch das Auslassen des betroffenen Areals kann dennoch behandelt werden.

  • frische Narben, offene Wunden -> ich empfehle die Lasertherapie, hiermit können sehr gute Ergebnisse erzielt werden
  • Tumore oder Malignome
  • entzündliche Hauterkrankungen
  • Gangräne
  • Akute Thrombose
  • Thrombophlebitis
  • Arterielle Durchblutungsstörungen
  • Arterielle Verschlusskrankheiten (Elastizitätsverlust der Gefäßwände)
  • Herzinfarkt
  • Lymphangitis

akute Verletzungen sind in den ersten zwei bis drei Tagen eine Kontraindikation für klassische Massagen. Gute Erfolge wurden jedoch mit allen abschwellenden Maßnahmen wie Lymphdrainage oder Lymphtapes erziehlt!

  • entzündliche Erkrankungen des Muskels
  • Myositis Myositis ossificans
  • Sehnenruptur

Haben sie Schmerzen, Taubheitsgefühle, Kribbeln und Kraftverlust in Armen oder Beinen, suchen sie umgehend einen Arzt auf!

  • akuter Bandscheibenvorfall
  • akutes neurologisches Nervenkompressionssyndrom
  • spastische Lähmungen